Aufnahmeverfahren

Die Aufnahme von Kindern und Jugendlichen ins Wohnheim Paradies erfolgt nach folgendem Ablauf:

 

  • Anfrage bei der Heimleitung durch die einweisende Behörde.

 

  • Informationsgespräch mit den Erziehungsberechtigten, der Zuweiserin/des Zuweisers und dem Kind oder der/dem Jugendlichen zur Klärung der Rahmenbedingungen und der gegenseitigen Erwartungen. Anschliessendes Besichtigen des Wohnheims.

 

  • Klärung der Finanzierung und der rechtlichen Grundlage des Aufenthaltes durch die einweisende Behörde.

 

  • Das Kind oder die/der Jugendliche verbringt 3 - 4 Schnuppertage im Wohnheim, um die Wohngruppe kennenzulernen.

 

  • Aufnahmeentscheid durch die Heimleitung mit der grundsätzlichen Zustimmung der Erziehungsberechtigten.

 

  • Eintrittsgespräch mit den Erziehungsberechtigten, der Zuweiserin/des Zuweisers und dem Kind oder der/dem Jugendlichen zur Klärung organisatorischer Fragen, der Verantwortlichkeiten, der Zusammenarbeit sowie des Ziels des Heimaufenthalts.

 

  • Sämtliche Abmachungen und Rahmenbedingungen werden in einer Aufnahmevereinbarung schriftlich festgehalten. 

 

 

Newsletter Nr. 26
gzd2_Paradies_Newsletter_26_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.2 MB